Vorstand

1. Vorsitzende

Tamara Kiefer

 

 

Axel Sattler

2. Vorsitzender

 

Hallo,

mein Name ist Axel Sattler. Ich bin am 13.08.1973 geboren, und habe einen zehnjährigen Sohn.

Nach meinem Abitur habe ich in Siegen mein Studium zum Grundschullehrer begonnen, jedoch bald gemerkt, dass mein Herz eher am praktischen Tun hängt. So habe ich dann eine Ausbildung zum Maurer absolviert, und bin mittlerweile selbständiger Fliesenleger.

Den Abenteuerwerkstatt e.V. begleite ich bereits seit der Vereinsgründung 2010, und freue mich über die vielfältige Entwicklung, die der Verein seit seiner Arbeitsaufnahme 2013 genommen hat.

Sowohl die ambulante Jugendhilfe, als auch die erlebnispädagogischen Sozialkompetenztrainings finde ich sehr spannend.

Privat genieße ich die Zeit mit meinem Sohn und meinem Hund Bio(lek). Am liebsten bin ich draußen in der Natur unterwegs. Ich gehe gerne wandern, verbringe aber auch gerne Zeit beim Klettern im Baum.

Auch ich wünsche mir, dass der Abenteuerwerkstatt e.V. weiterhin gedeiht, und den eingeschlagenen Weg verfolgt, verschiedene Menschen zusammenzubringen, und bei der Entwicklung eigener Pläne begleiten kann.

 

 

 

Sabine Nagl

 

 

 

 

 

Schatzmeisterin

 

 

 

Mein Name ist Sabine Nagl, ich lebe in Wuppertal habe zwei erwachsene Kinder und eine wunderbare Enkeltochter. Die  Abenteuerwerkstatt habe ich 2011 kennen gelernt, fundiert auf den Wunsch, den Menschen und insbesondere Kinder und Jugendlichen die große und wichtige Bedeutung von Natur und intakter Umwelt zu vermitteln. Ich bin heute sehr stolz darauf, dass ich in den  Vorstand gewählt wurde und damit das Wirken der Abenteuerwerkstatt e. V. unterstützen kann.

 

Engagiert bin ich ehrenamtlich im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und habe gerade mit einigen Mitstreitern den Verein „Kopp auf! Wuppertaler Initiative für nachhaltige Entwicklung e.V.“ gegründet, der sich mit schrägen aber auch leisen Aktionen für ein „Mitdenken und Mitfühlen“ einsetzt. Dazu haben wir einen ehemaligen Kolonialwarenladen angemietet den wir als „Wohnzimmer“ der Nachhaltigkeit nutzen.

 

Beruflich arbeite ich als Bildungswissenschaftlerin im Studium und gelernte Erzieherin und Hauswirtschaftsmeisterin an unterschiedlichen Konzepten an und in Sozialunternehmen.