Geld für die Tafel gesammelt

 Artikel und Fotos: Leif Schmittgen

 

Gummersbach – Die "Robin-Hood-Gruppe" der Abenteuerwerkstadt überreichte heute Nachmittag eine große "Schatztruhe" an die Mitglieder der Gummersbacher Tafel.

 

Benjamin hat eine große, selbstgebastelte Holzkiste auf den Armen, als er die Räume der Gummersbacher Tafel betritt: „Da sind ganz viele Goldstücke drin“, sagt der Neunjährige stolz. Diese „Goldstücke“ haben er und seine Mitstreiter Maik-Jordan, Lukas Akram, Luka und Max von der „Robin-Hood-Gruppe“ der Jugendhilfe-Organisation „Abenteuerwerkstatt“ gesammelt. Ganze 308 Euro sind an zwei Tagen der Sammlung zusammengekommen. Kurz vor Weihnachten und im Februar waren die Kids mit ihren Betreuern jeweils für einen Tag in Bergneustadt und Gummersbach-Derschlag unterwegs, um von Passanten und in Geschäften Geld für die Gummersbacher Tafel zu sammeln.


„Manche haben sogar 50 Euro gegeben“, berichtet Benjamin, der mit seinen Freunden Bilder zum Thema „Robin Hood“ gemalt hatte, die es in Postkartenform als Dankeschön für eine Spende gab. Die Freude über die Aktion war beim Vorsitzenden des Trägervereins, Ulrich Pfeiffer, und auch bei der Leiterin der Tafel, Tanja Bremen, groß. „Das Geld können wir für unseren laufenden Betrieb gut gebrauchen“, meinte Pfeiffer und dankte den Kids für ihren besonderen Einsatz. Rund 1.500 Kunden  zählt die Einrichtung, die an ihre Abnehmer pro Woche etwa drei Tonnen Lebensmittel ausgibt. „Die Kinder denken sich regelmäßig in der Gruppe soziale Projekte aus“, sagt Teresa Düren, die gemeinsam mit David Schoepe die „Robin-Hood-Gruppe“ bei ihrem Vorhaben im Derschlager Familienzentrum betreut hat.

 

Artikel "Geld für die Tafel gesammelt" – erschienen auf Oberberg Aktuell am 12.03.2018, von dem Autor und Fotografen Leif Schmittgen.

 

------------------------------------------------------------------

Projekt Robin Hood unterstützt die Tafel Oberberg in Gummersbach

Artikel und Foto Gunter Hübner:

Akram, Benjamin, Luca, Lukas, Maik und Max haben ihrer Phantasie freien Lauf gelassen und kleine bunte Bilder gemalt. Dank eines Sponsors konnten die Miniatur-Gemälde auf Postkarten gedruckt werden.

 

Die pfiffigen Jungs im Alter zwischen neun und zehn Jahren zogen dann durch Bergneustadt und Derschlag und boten Passanten ihre kleinen Kunstwerke gegen einen kleine Obolus zum Kauf an.

 

Die stolze Summe von über 300 Euro, die dabei zusammen kam, wurde in eine selbstgebastelte Schatztruhe gefüllt und nun der Tafel Oberberg an der Gummersbacher Karlstraße überreicht. Die eifrigen Sammler gehören der Projektgruppe „Robin Hood“ der „Abenteuerwerkstatt“, Lindlar an. Ein Verein für Erlebnispädagogik, Fortbildung und Sozialarbeit, der sich seit Jahren um Kinder, Jugendliche und Familien, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, bemüht und auch ein Jugend- und Familienzentrum in Derschlag eingerichtet hat.

 

Die dortigen Betreuer Teresa Düren und David Schoepe animierten die Kids zu ihrer sozialen Aktion und waren mit Axel Winkler, Geschäftsführer der Abenteuerwerkstatt, zur Tafel in der Kreisstadt gekommen, um deren Vorsitzenden Ulrich Pfeiffer und Tafelleiterin Tanja Bremen, den Schatz zu überreichen. Der kann von der Tafel gut für die laufenden Ausgaben gebraucht werden, wie Ulrich Pfeiffer sagte, denn schließlich hat sie über 1.500 Kunden, die regelmäßig mit Mahlzeiten und Lebensmitteln versorgt werden. „Ich finde, ihr hattet eine tolle Idee und ich danke euch herzlich, dass ihr gerade an Menschen gedacht habt, die sich nicht immer eine warme Mahlzeit erlauben können“, sagte Ulrich Pfeiffer, als ihm die Jungs stolz die prallgefüllte Schatztruhe überreichten.
– Quelle: https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/29879260 ©2018

 

https://www.rheinische-anzeigenblaetter.de/mein-blatt/anzeigen-echo/gummersbach/robin-hood-unterstuetzt-die-tafel-projektgruppe-ueberreicht-schatztruhe-29879260

 

Artikel "Robin Hood unterstützt die Tafel - Projektgruppe überreicht Schatztruhe" – erschienen im Anzeigenecho am 16.03.2018, von dem Autor und Fotografen Gunter Hübner.

 

---------------------------------------------------------------------

 

 

Pädagogische(r) Mitarbeiter/in gesucht !

Der Abenteuerwerkstatt e.V. sucht eine/n Erzieher/in, Sozialpädagogen/Sozialpädagoge/in, Sozialarbeiter/in,Dipl. - oder Heilpädagogen/pädagogin für die teilstationäre Jugendhilfe.

 

Wir erwarten:
-abgeschlossene pädagogische Ausbildung, bitte nur Bewerbungen von pädagogischen Fachkräften!
- Berufserfahrung in der ambulanten, teilstationären oder stationären Jugendhilfe
 

Wir wünschen uns:
- Erfahrung mit handlungsorientierten Medien   (Erlebnispädagogik, Handwerk, Sport, Hauswirtschaft)
- Selbständiges Arbeiten 
- Teamfähigkeit
- Erfahrungen im Umgang mit Jugendlichen mit Verhaltensauffälligkeiten/ psychischen Störungen
 

Wir bieten:
- Kollegialen und wertschätzenden Umgang miteinander
- Regelmäßige Supervision und kollegiale Beratung
- Ein hohes Maß an Selbstverwirklichung

 

Stellenumfang nach Vereinbarung

Vollzeit

Vergütung in Anlehnung TvöD SuE

frei ab sofort

 

Bewerbung in Form von Anschrieben und Lebenslauf bitte per E-Mail an:

bewerbung@abenteuerwerkstatt.de

 

Sollte Ihr Bewerberprofil unseren Vorstellungen entsprechen, setzen wir uns mit Ihnen zwecks weiterer Unterlagen in Verbindung!

 

Arbeitsort:
Klosterstaße 62
51645 Gummersbach

-------------------------------------------------------------

 

                                                                           WinLi hilft!

 

                                      Willkommen in Lindlar - Zusammen mehr bewegen in Lindlar!

 

  Wer helfen möchte, ist bei dieser Bürgerinitiative aus engagierten Helferinnen und Helfern genau richtig.

 

                                                                    http://www.winli.de                                                              

 

 

____________________________________________________________________________________________________