Ankommen in Deutschland

Unter dem Titel Projekt AiD - Ankommen in Deutschland startet im Mai 2016 unser tagesgruppenanaloges Angebot für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge.

 

 

Neben Frauen, Männern und Familien flüchten auch Minderjährige vor Gewalt, Bürgerkrieg, drohendem Kriegsdienst oder Verfolgung aus ihren Heimatländern und kommen mit teils schweren traumatischen Erfahrungen nach Deutschland. Daher ist die schnelle Regelung der Formalitäten ebenso notwendig wie die sozialpädagogische Beratung und Fürsorge.

Insbesondere für den Umgang mit traumatisierten minderjährigen Flüchtlingen sind Hilfen notwendig, die die Betroffenen auffangen, ihre Bedürfnisse nach Sicherheit und realistischen Zukunftsperspektiven berücksichtigen sowie Vertrauen, Optimismus, Beziehungen, Identitätsentwicklung und ein weitgehend strukturiertes Alltagsleben ermöglichen. Aus diesem Wissen heraus, entwickelten wir das Projekt AID – Ankommen in Deutschland.