Soziale Gruppenarbeit

Wir stellen immer wieder fest, dass Kinder und Jugendliche bei Maßnahmen im Rahmen von Einzelbetreuung an ihre Grenzen der Weiterentwicklung stoßen, obwohl sie reif für den nächsten Entwicklungsschritt sind.


Aus unserer Sicht, ist der Zwischenschritt in ein Kleingruppensetting oft hilfreich. Da in diesem Rahmen Auseinandersetzung und Lernen an und mit den anderen Jugendlichen möglich ist.

 

Auch Kindern und Jugendlichen, die von aussen in unsere Gruppen kommen, wird es ermöglicht, sich als Teil einer Gruppe zu erleben. Die Erfahrungen und das Erlernte aus der Gruppe können somit auf andere Bereiche wie Familie, Schule und soziales Umfeld übertragen werden.


Durch die gemeinsame Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen können wir im Laufe der Zeit Beziehungen aufbauen, die entsprechende Entwicklungsschritte begünstigen.

Wir können beobachten, dass während die Kinder und Jugendlichen durch das Beziehungsangebot lernen und das nötige Vertrauen aufbauen, sie

im Verlauf der Maßnahme zunehmend stärker

und selbstbewusster werden.

Durch die von uns angebotene Familienberatung, dem engen Kontakt zu den Schulen, dem Jugendamt sowie zu anderen Helfersystemen, gelingt es uns die Fortschritte zu stabilisieren.

 

Schwerpunkte der projektbezogenen und altersspezifischen Gruppenarbeit sind vor Allem handlungsorientierte Lernfelder wie z.B. Erlebnispädagogik, Naturerfahrung, Handwerk

und Sport.


Informationsmaterial zum Download:

Flyer Jugendhilfe  /  Soziale Gruppenarbeit

 

 

 

 

 

 

Abenteuerwerkstatt e.V.
Am Brunnen 6

51789 Lindlar

Telefon: 02266 - 464 965

Email: info@abenteuerwerkstatt.de