Erlebnispädagogik

Erlebnispädagogik heißt für uns in erster Linie „Lernen durch Tun“, genau wie bei den anderen handlungsorientierten Methoden, die wir so gerne einsetzen. Als da wären Sport, Handwerk oder auch Hauswirtschaft.

All diesen Methoden gleich ist, dass sie sehr zielgerichtet eingesetzt werden können, und durch Ausprobieren neue Erfahrungsräume eröffnet werden.

So können Ressourcen und Entwicklungspotenziale sehr anschaulich verdeutlicht, aber bei Bedarf auch Grenzen erlebbar gemacht werden.

Wer das Ruder in die Hand nimmt, wenn alle in einem Boot sitzen, wer zielorientiert, aufmerksam und konzentriert ist, wer einen (sicher) hängen lässt, oder aber auch, wer Verantwortung abgeben kann – das alles lässt sich draußen beim Klettern, Kanu-/Kayakfahren, Bogenschießen, in der Höhle, auf dem Mountainbike und mit kooperativen Abenteuerspielen darstellen, ohne künstlich erscheinende Szenarien bemühen zu müssen.

„Das Abenteuer beginnt vor der Haustür“ (+ Rüdiger Nehberg)

Wir ziehen um!

Ab dem 01.04.2024 sind wir für Sie im

Jugendhilfezentrum Hackenberg,

Schöne Aussicht 45 in Bergneustadt 

zu finden.

Unser neues Zuhause